Wohnblockansicht
Logo Ludwigsfelder Wohnungsgenossenschaft eG
KONTAKT | IMPRESSUM | HOMEPAGE

50 Jahre LWG

Mieterfest 50Jahre LWG Mieterfest 50Jahre LWG Mieterfest 50Jahre LWG Mieterfest 50Jahre LWG

Der Morgen des 7. September 2007 ließ nichts Gutes erwarten. Eine geschlossene, tiefgraue Wolkendecke ließ das Schlimmste befürchten. Kein Wetter, um sich längere Zeit im Freien aufzuhalten. Sollte das große Mieterfest zum 50. Geburtstag der Ludwigsfelder Wohnungsgenossenschaft buchstäblich „ins Wasser fallen“?
Doch rechtzeitig gegen Mittag klarte sich der Himmel auf. Die Sonne blinzelte durch die Wolken und ließ die Temperatur noch auf knapp über 20 Grad steigen. Ein herrlicher Spätsommernachmittag kündigte sich an. Genau das richtige Wetter, um stimmungsvoll Geburtstag zu feiern!
Das meinten wohl auch die meisten Mitglieder und Mieter der Ludwigsfelder Wohnungsgenossenschaft, denn die ersten von ihnen kamen bereits gegen 13 Uhr – also eine Stunde vor dem offiziellen Start des Mieterfestes – auf die Festwiese auf dem Sportplatz in der August-Bebel-Straße.
Und der Strom der Gäste sollte nicht mehr abbrechen. Gegen 15 Uhr waren bereits alle Plätze auf der Festwiese besetzt. Kurz nach 15 Uhr begrüßte der Vorstand der LWG, Gerhard Kolk, alle Anwesenden und eröffnete offiziell das Mieterfest. Danach gab der Aufsichtsratsvorsitzende, Günter Philipp Arens, einen kurzen Rückblick auf die Geschichte der Ludwigsfelder Wohnungsgenossenschaft. Im Anschluss überbrachte der Vorstand des Verbandes Berlin Brandenburgischer Wohnungsunternehmen, Ludwig Burkardt, die Glückwünsche seines Verbandes. Bürgermeister Heinrich Scholl hob in seiner kurzen Ansprache vor allem den Beitrag der LWG zur Verschönerung des Wohnstandorts Ludwigsfelde hervor.
Vor den Imbissständen und Getränkewagen hatten sich inzwischen lange Schlangen gebildet.
Aber auch vor der Ausstellung, die die Geschichte der Ludwigsfelder Wohnungsgenossenschaft von ihren Anfängen in der 1950er Jahren bis heute zum Thema hatte, versammelten sich immer wieder Trauben von interessierten Gästen, die angeregt miteinander diskutierten: „Schau mal! So hat unser Haus einmal ausgesehen!“, oder „Weißt du noch, wie wir damals eingezogen sind?“ Viele verfolgten begeistert das abwechslungsreiche und äußerst gelungene Show-Programm direkt vor der Bühne im Stehen. Zunächst sorgte die Jazzin Hot Fellow Band mit Swing und Dixieland für entspannte Stimmung. Später begeisterten vor allem die Tänzer der „Original Brasil Ernergia Show“ das Publikum. Viel Applaus gab’s auch für die jungen Sänger und Gitarrenspieler der Musikschule Ludwigsfelde. Die „Blue Haley Party Band“ brachte noch einmal mit Rock & Roll und Partyhits die Stimmung zum Kochen. Lange nach 22 Uhr fand das Geburtstagsfest dann mit klassischer Musik vom „Marquis de Bordeaux“ und einem farbenprächtigen Barockfeuerwerk seinen krönenden Abschluss.
Aber das Schönste an diesem Abend war das tausendfache „Hallo Nachbarn!“, das überall zu hören war. Gespräche zwischen alten Bekannten, ehemaligen Arbeitskollegen oder Genossenschaftsmitgliedern, die sich noch aus der Zeit des Aufbaus kannten, über die Kinder, die inzwischen aus dem Hause sind, berufliche Veränderungen, Reisen, Freunde oder gemeinsame Erinnerungen.
Insgesamt feierten etwa 2500 Ludwigsfelder an diesem herrlichen Spätsommerabend stimmungsvoll und gut gelaunt den 50. Geburtstag ihrer Genossenschaft. Unter ihnen auch viele ehemalige Führungskräfte der AWG „Solidarität“, die sich sichtlich über ihr Wiedersehen freuten und die entspannte und festliche Atmosphäre des Abends genossen. Als Ehrengäste waren einige Gründungsmitglieder der Arbeiterwohnungsbaugenossenschaft „Solidarität“ mit dabei. Für sie war dieses Mieterfest etwas ganz Besonderes, schließlich feierten sie an diesem Abend in gewissem Sinne ja auch ihren persönlichen Geburtstag.